Der Gelbfieber-Ausbruch in Brasilien setzt sich weiter fort: Zwischen dem 1. Sterberate. In Brasilien wurden Studien mit dem chinesischen Corona-Impfstoff CoronaVac unterbrochen. Doch schon für das Jahr 2019 sei die Tendenz wieder steigend. Weltbevölkerung beschreibt die Anzahl an Menschen die, die Welt bevölkern. Allein im ersten Monat nach dem Ende des Abkommens mit Kuba im Januar 2019 wurden 77 Todesfälle bei indigenen Babys gezählt. Dies ist die höchste Zahl seit mehr als drei Monaten. Dies ist die höchste Rate für einen einzelnen Monat seit dem Beginn der Zählung im Jahr 2010. Gemessen an den Lebendgeburten betrug der prozentuale Anteil der Kinder, die 2019 vor der Erreichung des 5. Im Jahr 2016 wurden 327 Menschen aufgrund Homophobie in Brasilien getötet. April 2018 wurden insgesamt 1.218 bestätigte Gelbfieber-Fälle bei Menschen erfasst; darunter 364 Todesfälle. ... Damit habe ein 2018 eingesetzter Abwärtstrend bei den Gewalttaten ein Ende gefunden, hiess es in dem Bericht. ... Aktuell sei die Vorstellung der Daten für die Jahre 2017 und 2018 für Juni 2020 geplant – ein Aufschub um ein komplettes Jahr. Trotz der wegen der Corona-Pandemie geltenden Einschränkungen des öffentlichen Lebens hat in Brasilien die Zahl der gewaltsamen Todesfälle deutlich zugenommen. Stand heute beträgt die Anzahl lebender Menschen ungefähr 7,77 Milliarden. Im Jahr 2019 betrug die Kindersterblichkeitsrate in Brasilien rund 13,9. Folgende Liste der Länder nach Todesrate sortiert Länder nach der Anzahl der Todesfälle pro 1000 Einwohner innerhalb eines Jahres. ... 29.05.2018. Auch bei den Familien ist die Tendenz steigend: 2018 waren 118.080 Familien in Landkonflikte verwickelt, 11 Prozent mehr als noch im Jahr 2017. Die Zahl der Morde sei im ersten Halbjahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 7,1 Prozent gestiegen. Das Alter angepasst Todesrate ist 3.72 pro 100.000 Einwohner liegt Brasilien # 70 der Welt. Juli 2017 und 24. Die Watchdog-Gruppe «Grupo Gay de Bahia» berichtet von einem 30-prozentigen Anstieg der gemeldeten Todesfälle. Weitere Begriffe für Todesrate sind Mortalitäts- bzw. Trotz Pandemie: Gewaltsame Todesfälle in Brasilien nehmen zu. Kinderarbeit in Brasilien: 261 Todesfälle in zehn Jahren Kinderarbeit ist in Brasilien ein Tabuthema. Dies entspricht einem Anstieg von zwölf Prozent im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Jahre 2018. Nach den neuesten WHO-Daten veröffentlicht im 2018 Unterernährung Todesfälle in Brasilien erreicht 8,036 oder 0.73% der totalen Todesfälle. Die Höhe der Todesrate hängt stark vom durchschnittlichen Alter einer Bevölkerung sowie der durchschnittlichen Lebenserwartung ab. Lebensjahres starben, somit rund 1,4 Prozent. Eine jetzt veröffentlichte Statistik belegt, dass viele Kinder bei der Arbeit ums Leben kommen. Im Jahr 2018 sei die Zahl der Morde in ländlichen Gebieten zwar deutlich zurückgegangen: von 71 im Jahr 2017 auf 28 im Jahr 2018. Sie belegten im Jahr 2011 Platz 7, im Jahr 2000 lagen sie noch auf Platz 9. Der Gruppe zufolge, wird in Brasilien alle 19 Stunden eine LGBT-Person ermordet. Brasilien verzeichnete am Donnerstag (17.) Gegenüber 2001 ist auch der Anteil der Todesfälle durch Lungenkrebs gestiegen. Die erste Milliarde wurde um das Jahr 1800 erreicht und stieg in knapp 200 Jahren auf 7 Milliarden. 1.092 neue Todesfälle durch COVID-19.